Christoph Südfeld qualifiziert sich für die Ironman70.3 - WM 2018 in Südafrika
  • Tri-Force Fulda
  • News
  • Christoph Südfeld qualifiziert sich für die Ironman70.3 - WM 2018 in Südafrika
23.10.2017 20:37
(Kommentare: 1)

 

Beim Triathlon Ironman 70.3 in der Türkei konnte sich Christoph Südfeld von Tri-Force Fulda, nur 5 Wochen nach seiner WM in den USA, auf der Triathlon-Mitteldistanz bereits in diesem Jahr schon für die im Jahr 2018 in Südafrika „Nelson Mandela Bay“ stattfindende Weltmeisterschaft qualifizieren.

Beim „Ironman 70.3“ werden 70,3 Meilen absolviert. Dies entspricht 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen.

Den heiß begehrten Slot holte sich Südfeld in der Urlaubsregion von Antalya, bei Belek in der Türkei. Es war ein hervorragender Wettkampf bei dem so ziemlich alles gepasst hat. Nachdem es in Chattanooga vor 5 Wochen doch einige technische Raddefekte gegeben hatte lief nun alles super, so Südfeld.

Die Urlaubsregion Antalya eignet sich auch witterungsmäßig Mitte Oktober überaus perfekt für einen Triathlon. Das gesamte Umfeld und die Performance war beeindruckend. Gerade auch das Schwimmen im stark unruhigem Mittelmeer kam Südfeld sehr entgegen. Er schwamm das erste mal im Meersalzwasser und konnte sofort auf Platz 6 seiner Altersklasse vorschwimmen. Bei einigen Athleten überwog jedoch die Angst des unruhigen Meeres. Ihnen wurde im Vorfeld erlaubt trotz Neoprenverbotes doch einen Neo anzuziehen, wodurch sie aber aus der Offiziellen Ergebnisliste herausgenommen wurden.

Bei blauem Himmel und ca. 29 Grad ging es nach einem schnellen Wechsel nun auf die sehr flache 90,1 km Radetappe. Bei einigem Gegenwind, dementsprechend aber auch Rückenwind erreichte Südfeld nach genau 2Std 32Min 35Sek mit einer Durchschnittsgeschw. von 35,5 km/h die Wechselzone II und wechselte zum Lauf. Die folgenden 21,1 km verliefen durch wunderschöne Park- und Hotelanlagen, über Rasenflächen der Golfplätze bis hin zur Gloria-Sportarena in Belek.

Nach insgesamt 5h:00m:57s (Swim 0:37:22 / Bike 2:32:35 / Run 1:42:53 plus Wechsel) überquerte Südfeld als 6.platzierte seiner Altersklasse Ak50 (65 Teilnehmer) die Finisherlinie. Im Gesamtklassement belegte er Platz 133 von ca. 1.000 Teilnehmern.

Bei der am Abend unter freiem Himmel in der Gloria-Sports-Arena von Belek stattgefundenen Siegerehrung und Slotvergabe wurden dann die heißbegehrten Qualified-Plätze (Slots) vergeben.

Christoph Südfeld freut sich nun auf die am 01/02. Sept. 2018 stattfindende WM in South Africa und gönnt sich nun 4 Wochen lang die wohlverdiente Winterpause bevor es wieder so richtig los geht.

  

Zurück

Tri-Force Fulda e.V.