Mainfrankentriathlon in Kitzingen: Mit der Strömung den Main hinunter
10.08.2017 11:16
(Kommentare: 0)

 

Am Samstag, dem 05.08.2017 fand in Kitzingen der 9. Mainfrankentriathlon statt. Mit Monika Noak, Bettina Reibling und Wolfgang Kneist absolvierten drei Athleten von der Tri-Force Fulda e.V. die Sprintdistanz sowie mit Joachim Noak ein Athlet die olympische Distanz.
Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 25 Grad starteten die Athleten um 13:20 Uhr (Sprintdistanz) bzw. um 13:40 Uhr (olympische Distanz) und genossen die tolle Atmosphäre bei dieser gut organisierten Veranstaltung. Einziger Kritikpunkt war ein Engpass kurz nach der Wechselzone, bei dem sich startende und ankommende Radfahrer sowie Läufer begegneten.

Geschwommen wurde im Main, welcher während der Veranstaltung für die Schifffahrt gesperrt wurde. Flussabwärts ging es den Main hinunter, wodurch eine schnelle Schwimmzeit ermöglicht wurde. Die Radstrecke führte durch das Kitzinger Umland, wobei insbesondere die Sprintstrecke mit einem schweren Anstieg in die Weinberge anspruchsvoll war. Die olympische Strecke beinhaltete zwei moderate Anstiege. Die Laufstrecke führte über zwei Mainbrücken rund um das Veranstaltungsgelände, die von den Startern der Sprintdistanz einmal und von den Startern der olympischen Distanz zweimal gelaufen wurde.

Die Sprintdistanz absolvierte Bettina Reibling in 01:26:24 h (00:12:59, 00:46:55, 26:30), Monika Noak in 01:30:55 h (00:10:21, 00:49:35, 00:30:59) und Wolfgang Kneist in 01:21:29 h (00:11:47, 00:43:03, 00:26:39).
Joachim Noak kam bei der olympischen Distanz nach 02:31:17 h (00:21:52, 01:21:55, 00:47:30) ins Ziel.

 

Zurück

Tri-Force Fulda e.V.