Ironman 70.3 im Oman - Südfeld gewinnt Altersklasse und sichert WM Qualifikation
07.03.2019 17:43
(Kommentare: 0)

 

Jürgen Brähler und Christoph Südfeld von Tri-Force Fulda starteten am Freitag, den 01.03.2019 im arabischen Oman beim Ironman 70.3. Triathlon (1,9 km Schwimmen / 90,0 km Radfahren / 21,0 km Laufen).

Im Land des Sultans starteten die beiden Tri-Forcer schon sehr früh in diesem Jahr ihre Wettkampfsaison 2019. Es war der erste Vorbereitungs-Triathlon für die kommenden Langdistanzrennen von Beiden.
Jürgen Brähler startet nach seiner 1,5 Jahre langen Triathlonpause am 25. Mai 2019 beim Ironman in Lanzarote.

Der Start fand schon morgens um 6:30 Uhr im Golf vom Oman statt. Durch die 3 Stunden Zeitverschiebung war es in Deutschland erst 3:30 Uhr und somit mussten die Beiden bereits um ca. 1 Uhr deutscher Zeit aufstehen.
Nach der Einrichtung der Wechselzonen schwammen sich die Triathleten kurz im Meer ein und starteten dann pünktlich im "Rolling Wave-Verfahren" mit erlaubtem Neoprenanzug. Die 1,9 km waren nicht leicht zu schwimmen da die Wellen die Sicht zur nächsten Boje verhinderten und auch keine elegante Kraulschwimmtechnik möglich war.
Die folgende Radstrecke war landschaftlich wunderschön und ließ durch die recht geradlinige Linienführung, wenig Wind und den 680 Höhenmetern eine sehr hohe Durchschnittsgeschwindigkeit von deutlich über 36 km/h für die beiden Tri-Forcer zu.

Beim abschließenden Halbmarathon war die aufkommende Mittagshitze langsam deutlich zu spüren. Beim Zieleinlauf war es ca. 30 Grad heiß und die eiskalten Schwämme waren das begehrteste Laufutensil.
Jürgen Brähler war bis auf seinen Schwimmteil mit dem Wettkampfverlauf sehr zufrieden. Er kam durch seine hervorragende Laufzeit  (Platz 35 aller Teilnehmer) auf Platz 9 seiner Altersklasse.
Für Christoph Südfeld lief kurzum alles bestens. Er kam mit den Bedingungen sehr gut zurecht, hatte abschließend sogar die schnellste Laufzeit in seiner Altersklasse 55, kam mit über 16 Minuten Zeitvorsprung vor dem Zweitplatzierten ins Ziel und holte sich mit seinem Sieg in der Ak den begehrten Slot für die Weltmeisterschaft in diesem Jahr in NIzza/Frankreich.  Durch die wenigen Qualifikationsplätze bei diesem Rennen konnte sich schon der Zweitplatzierte nicht mehr qualifizieren. Für Südfeld bedeutet dies die dritte WM-Teilnahme in Folge. Nach Chattanooga in den USA 2017, P.E.-Nelson-Mandela-Bay in Südafrika 2018 folgt nun die WM in Nizza/Frankreich.

Christoph Südfeld (swim 33:08 / bike 02:26:24 / run 01:37:29)  Gesamt 4 Std 43 Min 19Sek
Platz 1 von 38 Ak55-Teilnehmern, Gesamtplatz 47 von 840

Jürgen Brähler     (swim 41:07 / bike 02:27:35 / run 01:33:56)  Gesamt 4 Std 49 Min 00Sek
Platz 9 von 82 Ak50-Teilnehmern, Gesamtplatz 62 von 840

 

 

Zurück

Tri-Force Fulda e.V.