Ritterschlag für Florian Auth nach 100 km Ultramarathon im Taubertal
07.10.2018 09:07
(Kommentare: 0)

Am 06.10.2018 fand im Taubertal der  Ultramarathon "Taubertal 100" statt, beim dem die Teilnehmer 100 Meilen, 100 km, 71 km oder 50 km bestreiten konnten.

Nachdem der Tri-Forcer Florian Auth im Mai beim Rennsteiglauf seinen ersten Ultramarathon über 73,9 km erfolgreich absolvierte, entschloss er sich noch im gleichen Jahr die Distanz von 100 km beim Taubertal 100 von Rothenburg ob der Tauber bis nach Wertheim zu absolvieren.

Vor dem Lauf stand um 5:30 Uhr noch ein Fackellauf durch die Altstadt von Rothenburg zum eigentlichen Start an. Dort wurden die "Boten"-Läufer von einem Ritter beauftragt eine Botschaft zum Ziel nach Wertheim zu überbringen, bevor pünktlich um 6:00 der Start erfolgte.

Bei Dunkelheit und kühlen Temperaturen erfolgte der erste Abschnitt. Bei zunehmenden Temperaturen konnte er sich bei km 20 Stirnlampe und Jacke entledigen. Weiter ging es durch die schöne Landschaft im Taubertal über die Zwischenziele Bad Mergentheim (km 50) und Tauberbischofsheim (km 71). Der letzte Abschnitt führte bei Temperaturen von bis zu 27° zum Ziel in der Altstadt von Wertheim, wo die Teilnehmer für das überbringen der Botschaft zum Ritter von Rothenburg geschlagen wurden.

Seine selbst gesteckte Zielzeit von unter Zehn Stunden konnte Auth mit 9:48 h erreichen und zeigte sich mit dem 11. Platz von ca. 150 Startern sehr zufrieden.

"Nach den Ultraläufen in diesem Jahr steht dann im nächsten Jahr wieder der Ironman in Frankfurt auf dem Programm" so Auth motiviert.

Zurück

Tri-Force Fulda e.V.