Tri-Force Quartet beim Ironman 70.3 Kraichgau
06.06.2019 19:49
(Kommentare: 0)
v.l. Pascal Weis, Felix Martella, Torben Schmidt, Marc Keller

 

Am Sonntag, den 2. Juni absolvierten gleich vier Tri-Force Ligastarter die 15. Auflage der Mitteldistanz im Kraichgau (Baden Württemberg). Für drei von ihnen war es zugleich der letzte Formtest der für sie demnächst anstehenden Langdistanz. Das Streckenprofil im Land der tausend Hügel, wie die Veranstaltung auch umschrieben wird, machte seinen Namen alle Ehre. Die Radstrecke wartete mit 860 Höhenmetern auf 90km auf und der Halbmarathon schlängelte sich in einem dreimal zu durchlaufenden Rundkurs durch das hügelige Bad Schönborn.

Waren es um 9 Uhr beim Schwimmstart für die 1900m im Hardtsee noch angenehme 23°, verlangten die noch ungewohnten 33° in der Mittagssonne den Athleten gerade auf der Laufstrecke alles ab. Jede von den zahlreichen Helfern gereichte Erfrischung wurde dankend angenommen und nicht zuletzt getragen von der grandiosen Stimmung durch die lautstarken Zuschauer entlang der Strecke erreichten alle wohlbehalten das Ziel.

Am besten kam Torben Schmidt mit den Bedingungen zurecht und finishte in einer  Gesamtzeit von 4:57:26 Std., dicht gefolgt von Pascal Weis (4:58:57 Std.) und Felix Martella (5:10:24 Std.).
Marc Keller konnte mit 5:27:30 Std. seine Zeit aus dem Vorjahr, ähnlich wie Pascal Weis, um 22 Minuten unterbieten. Abgerundet wurde das schöne Wochenende durch den Besuch der am Vorabend ausgetragenen ersten Triathlonbundesliga der Damen und Herren.

 

Zurück

Tri-Force Fulda e.V.