Tri-Forcer erfolgreich bei Würzburg Triathlon - Hack auf Platz 1 seiner AK
  • Tri-Force Fulda
  • News
  • Tri-Forcer erfolgreich bei Würzburg Triathlon - Hack auf Platz 1 seiner AK
28.06.2019 08:40
(Kommentare: 0)
v.l. Ralf Wehner, Marianne Wehner, Nadine Quell-Trabert, Thorsten Hack, Matthias Schwarz (nicht mit auf dem Foto: Berthold Weiß, Michael Glüber, Henry Kohlstruck)

 

Am Sonntag starteten bei angenehmen Temperaturen einige Tri-Forcer beim Würzburg Triathlon in Erlabrunn. Dieser Wettkampf kann vor allem mit einer sehr anspruchsvollen Radstrecke aufwarten, denn es sind einige Höhenmeter zu absolvieren. Die Laufstrecke ist sehr eben und führt um den Erlabrunner See herum. Die Stimmung war, wie jedes Jahr, sehr gut und es war für alle beteiligten Starter ein gelungener und erfolgreicher Wettkampf, der mit Sicherheit auch wieder bei dem einen oder anderen Starter im nächsten Jahr im Wettkampfkalender Platz finden wird.

Auf der Sprint/Jedermann-Distanz mit 350m Schwimmen – 34 km Rad – 5 km Laufen startete Nadine Quell-Trabert. Sie erreichte in einer Zeit von 1:57:38 Std. den 4. Platz in der Altersklasse W40 und war mit dem Ergebnis nach der Teilnahme an einer Olympischen Distanz in der Vorwoche mehr als zufrieden, auch deshalb, da sie 3 Minuten schneller als im Jahr 2018 war.

Auf der Olympischen Distanz mit 1.500 m Schwimmen – 38 km Rad – 10 km Laufen starteten Thorsten Hack, der mit einer Zeit von 2:22:34 Std. den 1. Platz der Altersklasse M55 erreichte und Matthias Schwarz, der mit einer Zeit von 2:21:54 Std. den 6. Platz in der Altersklasse M50 belegen konnte.
Henry Kohlstruck kam als 12. der AK M50 in einer Zeit von 2:30:38 ins Ziel.

Auf der Mitteldistanz (2,1 km./76 km./20 km) finishten erfolgreich Michael Glüber in einer Zeit von 4:47:31 (AK M50 Platz 11) und Berthold Weiß mit 4:48:36 (AK M45 Platz 9).

Außerdem starteten noch Ralf und Marianne Wehner, die sich ebenfalls über tolle Zeiten freuen konnten.

 

Zurück

Tri-Force Fulda e.V.