Tri-Force Fulda Athleten beim Kinzigtal-Triathlon in Gelnhausen erfolgreich
03.05.2022 12:38
von Andrea Dietl
(Kommentare: 0)

 

Der am Sonntag inzwischen bereits zum 19. Mal vom SV Gelnhausen ausgetragene Kinzigtal-Triathlon war für die Veranstalter nach der Coronapause ein voller Erfolg. Insgesamt starteten rund 550 Teilnehmern in den jeweiligen Distanzen und trotzen den anfänglich kühlen Temperaturen, doch es ging kaum Wind und die Sonne zeigte sich ab und an – beinahe perfekte Wettkampfbedingungen.

Die beiden Tri-Force Athleten Lutz Ranscht und Fabian Junk starteten über die Sprintdistanz von 500 m Schwimmen, 18 km Radfahren und 5 km laufen. Schon seit Monaten fieberten die beiden auf ihren Saisoneinstieg in Gelnhausen hin, welcher für sie so etwas wie ein Heimrennen darstellt.

Ranscht ging bereits um 7:30 in der ersten Startgruppe auf die Strecke. Trotz einer Knieverletzung, die er sich vor zwei Wochen zugezogen hatte, beendete er das Rennen in der Altersklasse M75 auf dem beachtlichen 2 Rang.

Die Startgruppe mit allen Favoriten startete um 09:40 Uhr, in welcher auch Fabian Junk vertreten war. Nachdem das Schwimmen und der erste Wechsel auf das Fahrrad nicht optimal verliefen, konnte Junk zum Ende der Radstrecke die große Verfolgergruppe auffahren und überholen. Direkt im Anschluss bekam er von einem Kampfrichter eine Zeitstrafe ausgesprochen. „Warum ich diese bekommen habe, weiß ich wirklich nicht. Auch die Jungs aus der Gruppe konnten es sich nicht erklären. Da mir der Kampfrichter auf der Strecke seine Entscheidung nicht begründete, wird es wohl sein Geheimnis bleiben“. konnte Junk nach dem Zieleinlauf aber wieder scherzen.
Trotz der Zeitstrafe konnte er zumindest den Vorsprung auf die Konkurrenten in seiner Altersklasse verteidigen, siegte in der AK35 und belegte den 8.Gesamtplatz.

Insgesamt war Junk mit seiner Leistung super zufrieden und freut sich bereits auf den kommenden Sonntag und den Barockstadt Triathlon Fulda.

 

Zurück

Tri-Force Fulda e.V.