Tri-Forcer in Bad Arolsen - Janine Mehler holt Hessenmeister Titel
09.09.2018 12:43
(Kommentare: 0)

Nach den deutschen Meisterschaften in Viernheim vor 2 Wochen starteten die Tri-Force Athleten Janine Mehler und Fabian Junk am vergangenen Sonntag bei den Hessischen Meisterschaften auf der olympischen Distanz in Bad Arolsen. Jonas Pfennig startete über die Volksdistanz.

Die Traditionsveranstaltung in Nordhessen fand dieses Jahr bereits zum 35. Mal statt. Die Stimmung der Zuschauer und Helfer war motivierend für die Athleten und die Organisation war hervorragend. Der Tag startete wolkenverhangen, aber versprach trocken und mild zu bleiben. Die Temperaturen lagen zwischen 15 und 20 Grad und sorgten für optimale Wettkampfbedingungen.

Die 1,5 km lange Schwimmstrecke der olympischen Distanz wurde im Twistesee absolviert. Da die Wassertemperatur nur knapp 20 Grad betrug, war es den Athleten freigestellt mit Neoprenanzug zu schwimmen. Die beiden Fuldaer nutzen diese Gelegenheit, wie die meisten anderen Teilnehmer auch. Junk kam am Start sehr gut los und konnte sich gleich eine gute Position erschwimmen. Mehler hatte zunächst kleinere Schwierigkeiten, kam dann aber noch gut in ihren Rhythmus und konnte einige Schwimmer aufholen. Letztlich kamen beide fast zeitgleich nach gut 25 min aus dem Wasser. Der Schwimmausstieg führte zunächst über eine rutschige Steintreppe und anschließend über eine Steilstrecke hinauf zur Wechselzone. Dabei mussten knapp 400 m gelaufen und währenddessen der Neoprenanzug ausgezogen werden.

 

Nach einem schnellen Wechsel ging es auf die anspruchsvolle 42 km lange Radstrecke. Diese bestand aus zwei Runden von jeweils 21 km. Insgesamt mussten die Athleten ca. 800 Höhenmeter bewältigen. „Gefühlt gab es kein Flachstück, entweder es ging berghoch oder rasant bergab“, so Mehler. Junk hatte zunächst mit technischen Problemen an seinem Hinterrad zu kämpfen und entschied daraufhin, kein Risiko einzugehen und das Rennen entspannt ins Ziel zu bringen und die Atmosphäre zu genießen.

Die 10 km lange Laufstrecke entlang des Stausees war ebenfalls kräftezehrend und wies 150 Höhenmeter auf. Besonders der Anstieg vom Seeufer hinauf zum Wendepunkt, der zweimal zu absolvieren war, zwang eine Vielzahl an Athleten zum Gehen.

Für Mehler war es erst das zweite Rennen überhaupt über die olympische Distanz. Ihr verstärktes Training in diesem Jahr zahlte sich aus und sie überquerte die Ziellinie als erste in der Altersklasse

AK 20. Mit einem Vorsprung von drei Minuten sicherte sie sich damit gleichzeitig den Titel als Hessenmeisterin vor ihrer besten Freundin Verena Tobert aus Gersfeld.

Beim Triathlon über die Sprintdistanz von 500 m Schwimmen, 21 km Radfahren sowie 5 km feierte Jonas Pfennig einen erfolgreichen Saisonabschluss. Mit einer Zeit von 1:19:46 Stunden belegte er den 13. Gesamtplatz und damit den 2. Platz in der Altersklasse AK 20.

Sprintdistanz:

Jonas Pfennig

13. Gesamtplatz, 2. AK Platz

1:19:46 h (12:18 min – 43:55 min - 23:32 min)

 

Olympische Distanz (Hessenmeisterschaft):

Janine Mehler

11. Gesamtplatz, 1. AK Platz

3:17:06 h (28:16 min – 1:40:37 h – 1:08:12 h)

 

Fabian Junk

116. Gesamtplatz, 5. AK Platz

3:12:19 h (28:51 min – 1:41:12 h – 1:02:15 h)

Zurück

Tri-Force Fulda e.V.