Ungemütlicher Schwimmstart und erfolgreiches Finish in Ingolstadt
12.06.2018 11:48
(Kommentare: 0)

vlnr; Tobias Schmitt, Torben Schmidt, Felix Martella, Sandy Koch, nicht mit auf dem Foto: Emmanuel Bucher      

Am 10. Juni traten vier Tri-Force Athleten in Ingolstadt zur Mitteldistanz an. Gemeinsam mit 900 Startern ging es bei warmen 27C Lufttemperatur und 24C Wassertemperatur und Neoprenfreigabe zum Schwimmstart. Die Einteilung war auf Grund der deutschen Meisterschaft auf der Mitteldistanz nach Altersklassen sortiert. Alle Tri-Forcer waren sich einig: "mit 180 Athleten gleichzeitig ins Wasser rennen und los schwimmen führt zu einem ungemütlichen Start. Hände, Füße, Knie, Ellenbogen - alles hat jeder mal abbekommen", so Felix Martella über den Schwimmstart. Sandy Koch verließ zeitgleich mit Martella das Wasser, beim Radfahren konnte Torben Schmidt seine Radstärke beweisen und fuhr mindestens vier Minuten schneller als die anderen. Seine Aussage zum Rad fahren: „Es lag nur an dem Radler vom Italiener am Vorabend, ich hätte bei Weizen bleiben sollen!“. Es wäre also vielleicht noch mehr drin gewesen.

Beim Laufen ging es Rund um den Baggersee, indem zuvor geschwommen wurde. Insgesamt waren 3,8 Runden zu bewältigen. Besonders anstrengend empfanden die Starter eine Rampe, die dreimal überquert werden musste. War diese zum dritten Mal geschafft war das Ziel nicht mehr weit.

An Versorgungsstationen und Abkühlungen auf der Strecke mangelte es nicht. Die Helfer haben den Wunsch nach Abkühlung und einem kühlen Getränk erkannt und die Athleten gut versorgt.

Einige nutzten den Wettkampf als Vorbereitung auf die Langdistanzen in Roth und Frankfurt am Main, andere für den nächsten Start beim beim Frankfurt City Triathlon.


Ergebnisse:

Platz

Name

AK Pl.

Swim

Bike

Run

Total

25.

Torben Schmidt

AK35 M | 4.

37:27 | 124.

2:17:17 | 12.

1:34:46 | 41.

4:34:01

36.

Felix Martella

AK30 M | 9.

38:08 | 138.

2:20:43 | 27.

1:35:27 | 46.

4:38:16

40.

Sandy Koch

AK35 M | 7.

33:26 | 41.

2:24:33 | 48.

1:37:37 | 64.

4:39:27

122.

Tobias Schmitt

AK30 M | 28.

39:37 | 176.

2:37:58 | 161.

1:42:56 | 98.

5:04:42

163.

Emmanuel Bucher

AK45 M | 30.

35:44 | 84.

2:35:08 | 132.

1:58:53 | 199.

5:14:55

 

Zurück

Tri-Force Fulda e.V.